Zahnersatz - Geschiebekombinationsprothesen


Geschiebekombinationsprothese


Bei diesem Teilprothesentyp werden festsitzende Kronen und Brücken mit einem nach hinten liegenden Prothesenanteil kombiniert.
Es wird ein hoher Tragekomfort mit einer guten Funktion und einer anspruchsvollen Ästhetik verbunden.

Geschiebekombinationsprothese

Diese Lösung kommt dann zur Anwendung, wenn im Seitenzahnbereich nicht mehr genügend eigene Zähne vorhanden sind, um festsitzenden Zahnersatz auf eigenen Zähnen statisch einwandfrei haltbar zu konstruieren und Implantate nicht gewünscht oder möglich sind.

Im Frontzahnbereich wird durch den festsitzenden Anteil, der meist metallkeramisch angefertigt wird, eine gute Ästhetik erreicht. Im Seitenzahnbereich wird die Teilprothese unsichtbar mittels interner Geschiebe mit dem Frontzahnbereich herausnehmbar verbunden.

Der Prothesenanteil wird Tag und Nacht getragen und nur zur Zahn- und Prothesensäuberung herausgenommen. Er sitzt fest, ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit meist gut integriert und ohne Störungen für den Patienten.

Geschiebekombinationsprothese


Geschiebekombinationsprothese

Bei uns kommen Duolockgeschiebe zum Einsatz, die den höchsten Qualitätsstandard innerhalb dieser Versorgungsform haben. Die Geschiebe haben naturgemäß einen Verschleiß und sind daher aktivierbar und bei zu hohem Verschleiß auswechselbar.

Wir sichern die Geschiebe mit gefrästen Schubverteilungsarmen, die eine endständige Zapfenverstärkung im Einstückguß erhalten, aus statischen Gründen.

Insbesondere im Oberkiefer, wo die Ästhetik im Vergleich zum Unterkiefer eine dominantere Rolle spielt, kommen bei Teilprothesen die Geschiebeprothesen verstärkt zum Einsatz.