Zahnärztliche Chirurgie - Weisheitszahnentfernung


Weisheitszahn


Weisheitszähne sind aus evolutionsbiologischer Sicht eine Erinnerung an unsere Vorfahren.


In vielen Fällen haben die Kiefer des modernen Mensches keinen Platz mehr, um diese Zähne normal in die Zahnreihen aufzunehmen.

Wenn die Weisheitszähne überhaupt noch vollständig durchbrechen, verschaffen sie sich den notwendigen Platz daher häufig durch einen Druck in die nach vorne liegenden Zähne.

Die Folge davon ist häufig ein Schiefstand und Engstand in der frontalen Zahnreihe, der ästhetisch heutzutage als wenig schön bewertet wird, denn gerade und wohlgeformte Schneidezähne sind mittlerweile durch die Fortschritte der Kieferorthopädie durchaus zu einem Schönheitssymbol geworden.

In den meisten Fällen dringen die Weisheitszähne schon gar nicht mehr oder nur teilweise in die Mundhöhle vor.

Dann können sie Auslöser von Infektionen und eitrigen Abszessen werden und durchaus für eine Kieferklemme oder andere Komplikationen sorgen.

In manchen Fällen sind die Weisheitszähne auch schon gar nicht mehr angelegt, Statistiken berichten von ca. 23% Nichtanlage der möglichen Weisheitszähne.

Durch unsere oralchirurgische Spezialisierung können wir Ihnen die schonende und sichere Entfernung der Weisheitszähne ambulant in unserer Praxis anbieten.

In einem Vorgespräch erstellen wir diagnostische Unterlagen und besprechen mit Ihnen die individuelle Notwendigkeit, das therapeutische Vorgehen sowie die möglichen Komplikationen.

Bei entsprechender Notwendigkeit planen wir diesen Eingriff mit Ihnen dergestalt, dass der größtmögliche Behandlungs- und Heilkomfort für Sie erreicht wird.