Spezielles - Veneers


Veneer




Keramische Verblendschalen oder auch Veneers dienen dazu, um im Frontzahnbereich eine substanzschonende, sehr ästhetische und dauerhafte Veränderung der äußeren Zahnflächen durchzuführen.

Die Indikationen für diesen minimalinvasiven Eingriff sind äußere Verfärbungen, strukturelle Veränderungen, äußere Füllungen oder Karies, begrenzte Zahnstellungsanomalien, wie z.B. Lückenstände, zu kleine Zähne oder verlorene Führungsflächen.

Im rein ästhetischen Bereich wendet man Veneers an, wenn eine Aufhellung durch Bleichmittel eine zu geringe Wirkung zeigt.

Bei der Behandlung werden nur sehr geringe äußere Anteile der meist defekten oder strukturell veränderten bzw. verfärbten Zahnstruktur abgetragen. Daher ist dieser Eingriff bei maximaler Schonung der eigenen Zahnsubstanz mit einer sehr positiven Wirkung des Behandlungsergebnisses verbunden.

Veneer

Veneer

Veneer

Die keramischen Verblendschalen werden meist direkt in einer Sitzung mittels unseres CEREC Gerätes und individueller farblicher Gestaltung durch unsere Zahntechniker hergestellt. Diese Methode kommt insbesondere in Betracht, wenn es sich um einzelne Veneers handelt.

Ist eine Umgestaltung der Frontzahnästhetik das therapeutische Ziel, dann werden meist Abdrücke genommen, provisorische Versorgungen hergestellt und nach einigen Arbeitstagen die fertigen Veneers eingeklebt, die indirekt im Labor hergestellt worden sind.

Auf Wunsch fertigen wir vorher mittels Studienmodellen eine Simulation des möglichen Behandlungsergebnisses an, damit Sie vorab Sicherheit und Klarheit über das erreichbare Ergebnis erhalten. Auch eigene ästhetische Ansprüche und Wünsche können so vorab in der Planungsphase berücksichtigt werden.

Bei medizinisch indizierten Veneers erhalten Sie zumeist Zuschüsse zu den Kosten, sowohl von den gesetzlichen, als auch von den privaten Krankenversicherungen.